Letztes Feedback

Meta





 

1.April

hallo meine lieben freunde,ich entschuldige mich hiermit ganz offiziel für alle die regelmäßig meinen blog gelesen habe das ich so lange nichts von mir hab hören lassen.Hier ist viel passiert und ich hatte immer mal wieder keinen zugang zum net.

Meine letzten Wochen waren nochmal sehr aufregend und spannend ich bin gemeinsam mit der Sina und ihrem besten freund dem Bennte,der am 17.März gekommen ist,ein bisschen rumgereist.Wir sind die West-Küste entlang gefahren,Wir haben uns kleine Fischerdörfer angesehen,in einem der Dörfer sind wir auf einem kleinen fluss,der ins Meer mündet entlang geschwippert in der Hoffnung Krokodile und Affen zu sichten,aber weder das eine noch das andere hatt unseren weg gekreuzt.

Weiter gings dann zur Green Turtle Lodge,die liegt abgelegen an einem einsamen Strand und man kommt ca.einmal am tag mit einem TroTro dort hin.Die strecke ist allerdings nicht sehr verkehrstauglioch,weil eine strasse ist es nicht wirklich.

Von dort aus hatten der Bennet und ich die glänzende idee mit dem Fahrrad an den Südlichstenpunkt westafrikas zu fahren.Der typ von unserem hotel meinte man brauch ungefähr ne stunde.Gut nachdem man hier überall PureWater (das wasser in der tüte) kaufen kann haben wir nichts zu trinken mitgenommen und haben uns auf den weg gemacht.Aber der weg hatt sich eher als trecke einer MountainBike Toure entpuppt und das ohne Wasser bei 38 Grad.Ich sags euch ich war wirklich am ende von allem es gab weit und breit kein Schatten und die berge wurden immer höher.Irgendweann nach 2 einhalb stunden sind wir in einem kleinen dorf angelangt und da gabs endlich WASSER :-) aber es hatt sich gelohnt es war total schön dort wirklich.

Ich könnte stunden über all das schreiben was ich hier erlebt habe,aber die Zeit habe ich leider nicht.Seit Montag bin ich ganz alleine,die Sina und der Bennet sind unterwegs in den Norden und ich bin wieder ins Heim zurück gefahren.Uns wurden die guten STC Busse empfohlen,ich allerdings würde sie nicht weiter empfehlen.Angeblich sind die zuverlässig,klimatisiert und pünktlich.Ähm ich habe 2 einhalb stunden verpätung gehabt und dann auch noch ohne Klimaanlage.Aber wenn man mal hier gewesen ist gewöhnt man sich daran das alles und ich meine wirklich alles ´sehr lange dauert.

Im Heim wieder angekommen,fühle ich mich unter der Horde dennoch alleine und ich bin frioh das ich die Sina kennen gelernt habe und wir hatten echt ne schöne Zeit.:-)

Vorgestern bin ich mit einem von den älteren Heim Jungs nach Accra gefahren und habe meine Trommel gekauft werde heute eine private unterrichts Stunde bekommen.

Meine Zeit hier läuft nun ab und ich bin wahnsinnig froh das ich diese erfahren gemacht habe und viele nette Menschen kennen lernen durft,ich werde die kinder hier sehr vermissen und bin echt traurig sie hier zu lassen würde gerne einige von ihnen mitnehmen:-).Am dienstag gehts wieder nach hause und ich freu mich riessig auf meine familie und freunde.

Damit verabschiede ich mich von hier und hoffe das ich euch alle ganz bald sehe.Werde allerdings nicht so lange im Lande sein am 27. April gehts weiter nach England.:-)

Ich freu mich so auf daheim...bis bald lg vici

 

1.4.11 10:00

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stephanie Luetje (12.4.11 13:36)
Gute Heimreise and toll gemacht! Schön.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen