Letztes Feedback

Meta





 

1.April

hallo meine lieben freunde,ich entschuldige mich hiermit ganz offiziel für alle die regelmäßig meinen blog gelesen habe das ich so lange nichts von mir hab hören lassen.Hier ist viel passiert und ich hatte immer mal wieder keinen zugang zum net.

Meine letzten Wochen waren nochmal sehr aufregend und spannend ich bin gemeinsam mit der Sina und ihrem besten freund dem Bennte,der am 17.März gekommen ist,ein bisschen rumgereist.Wir sind die West-Küste entlang gefahren,Wir haben uns kleine Fischerdörfer angesehen,in einem der Dörfer sind wir auf einem kleinen fluss,der ins Meer mündet entlang geschwippert in der Hoffnung Krokodile und Affen zu sichten,aber weder das eine noch das andere hatt unseren weg gekreuzt.

Weiter gings dann zur Green Turtle Lodge,die liegt abgelegen an einem einsamen Strand und man kommt ca.einmal am tag mit einem TroTro dort hin.Die strecke ist allerdings nicht sehr verkehrstauglioch,weil eine strasse ist es nicht wirklich.

Von dort aus hatten der Bennet und ich die glänzende idee mit dem Fahrrad an den Südlichstenpunkt westafrikas zu fahren.Der typ von unserem hotel meinte man brauch ungefähr ne stunde.Gut nachdem man hier überall PureWater (das wasser in der tüte) kaufen kann haben wir nichts zu trinken mitgenommen und haben uns auf den weg gemacht.Aber der weg hatt sich eher als trecke einer MountainBike Toure entpuppt und das ohne Wasser bei 38 Grad.Ich sags euch ich war wirklich am ende von allem es gab weit und breit kein Schatten und die berge wurden immer höher.Irgendweann nach 2 einhalb stunden sind wir in einem kleinen dorf angelangt und da gabs endlich WASSER :-) aber es hatt sich gelohnt es war total schön dort wirklich.

Ich könnte stunden über all das schreiben was ich hier erlebt habe,aber die Zeit habe ich leider nicht.Seit Montag bin ich ganz alleine,die Sina und der Bennet sind unterwegs in den Norden und ich bin wieder ins Heim zurück gefahren.Uns wurden die guten STC Busse empfohlen,ich allerdings würde sie nicht weiter empfehlen.Angeblich sind die zuverlässig,klimatisiert und pünktlich.Ähm ich habe 2 einhalb stunden verpätung gehabt und dann auch noch ohne Klimaanlage.Aber wenn man mal hier gewesen ist gewöhnt man sich daran das alles und ich meine wirklich alles ´sehr lange dauert.

Im Heim wieder angekommen,fühle ich mich unter der Horde dennoch alleine und ich bin frioh das ich die Sina kennen gelernt habe und wir hatten echt ne schöne Zeit.:-)

Vorgestern bin ich mit einem von den älteren Heim Jungs nach Accra gefahren und habe meine Trommel gekauft werde heute eine private unterrichts Stunde bekommen.

Meine Zeit hier läuft nun ab und ich bin wahnsinnig froh das ich diese erfahren gemacht habe und viele nette Menschen kennen lernen durft,ich werde die kinder hier sehr vermissen und bin echt traurig sie hier zu lassen würde gerne einige von ihnen mitnehmen:-).Am dienstag gehts wieder nach hause und ich freu mich riessig auf meine familie und freunde.

Damit verabschiede ich mich von hier und hoffe das ich euch alle ganz bald sehe.Werde allerdings nicht so lange im Lande sein am 27. April gehts weiter nach England.:-)

Ich freu mich so auf daheim...bis bald lg vici

 

2 Kommentare 1.4.11 10:00, kommentieren

Werbung


8.3.11 15:15, kommentieren

halli hallo

Letzten dienstag haben wir unser bad auf vorderman gebracht,durch die großzügigen spendn meiner mama und der silvia wurde uns volonteren eine neue toilettenbrille,putzmittel und duschvorhänge gespendent.

ich meine lieben freunde habe mich ans klo gemacht und es pikobello sauber geschruppt und die brille drauf geschraubt.die sina hatt sich um den rest gekümmert.

und mittlerweile macht mir es nicht mal mehr was aus eine total versiffte toilette saber zu machen ;-) ja ich bin wirklich relativ abehärtet mitlerweile...

unsere woche verlief bis zum wochenede relativ ruhig wir haben mit den kindern gebastelt und gespielt:-)ich habe mein visum verlängert und ich hoffe für die lieben beamten,das sie meinn pass nicht verschmeissen,das kommt hier wohl des öfteren vor.

Am samstag haben wir uns auf nach Kokrobitey gemacht ins Rastadorf und sind dort abends auf eine reagge party gegangen:-) es war sehr lustig und alkohol reich (ABER KEINE SORGE WIR PASSEN AUF UNS AUF)  und dafür das die musik um 1 schon aus war sind wir erst gegen 3 oder 4 in unserem hotel gewesen,da dies nicht direkt bei der party war.nach dem wir gegangen sind,haben wir versucht ein taxi zu finden was sich mitten in afrika um diese uhrzeit als schwierig erweist,wir hatten aber riesen glück an diesem tag und 2 typen in einem pick up und 2 aufm roller haben wir mjit unserem char davon überzeugen können uns hinten auf der ladefläche mit zu nehemn und einen ganz anderen weg,als den den sie eigentlichg geplant haben zu fahren:-) es war sehr lustig auf der ladefläche und wakelig,da die stasse nicht wirklich ne strasse war sondern eher einem sandigen weg glich:-)

am nächsten morgen gings uns entsprechend der umstände des vorabends und haben uns im heim wieder angekommen ein wenig ausgeruht...

die nächsten tage werden wir mit den kindern noch einiges unternhemen und nächste woche kommt sinas bester freund :-)

ich freu mich schon riessig wieder auf zuhause und jetzt ist es auch nicht mehr allzu lange

ich grüße euch alle

lg vici

2 Kommentare 7.3.11 17:41, kommentieren

Fast die hälfte

Hallo ihr lieben,

jetzt ist schon fast die hälfte der zeit rum und ich habe auch schon wirklich viel erlebt:-)

Letzte woche donnerstag bin ich nach accra gefahren und habe meine mami und die silvia vom flughafen abeholt.habe mich riessig über die beiden gefreut.

im hotel angekommen hatt der reinste luxus auf mich gewartet 'Fliessend Wasser' und 'immer Strom' :-)) hinzu kammen klimatisierte räume,ein pool und göttliches Essen :-)

für den freitag haben wir einen besuch hier im heim geplant,ie beiden habe viele spenden aus deutschland mitgebracht.Vielen dank an alle Spender die Kinder haben sich riesig üner die neuen klamotten,handtücher und bettlaken gefreut.

Am samstag sind wir in accra auf den markt gefaren und dort haben die beiden das richtige leben aus ghana kennen gelernt.Unmengen an schweinefüssen,rissenschneken und fische der in der sonne vor sich hin gammelt,ich weiss nicht was die ghanar für mägen haben aber unsereinst würde das wohl grade so überleben wenn er das essen würde.Aber das essen war nicht das einzige wir sind da so entlang geschlendert bis aufeinmal 3 märkt frauen angefangen haben sich zu prüglen,ich dachte jetzt passiert gleich das selbe wie auf der wiesn das eine massenschlägerrei entsteht aber wir sind glimpflich davon gekommen.

am abend ware wir schön essen und haben einen taxi fahrer kennen gelernt der einen sehr seriösen einruck auf uns gemacht hatt woauf wr uns entschieden am tag drauf mit ihm nach Cape Cost zu fahren.

Ja die fahrt nach Cape Cost in den Kakum National Park war alles andere als enspannend.Unser lieber Taxifahrer hatt nämlich die nacht davor sein auto zu schrott gefahren und wohl die ganze nacht nicht geschlafen.

Was bedeutet hatt und das ist kein scherz er ist die ganze zeit unterm fahren eingeschlafen und nach rechts oder links abgetrifftet.meine beschäftigung war Hey zu rufen oder auf meinen oberschenkel zu klopfen.nach einer halben stunde haben wir gehalten ihm nen red bull gekauft und sind dann weiter gefahren,dannach gings besser aber ich hab ihn dennoch kontrolieren müssen:-)

IM nationalpark lebend angekommen,sind wir also meine mami und ich die silvia hatt gekniffen,was ich im nachhinein verstehen kann über 40 meter höhe hängebrücken quasi über den dschungel gelaufen.tiere haben wir leider nicht gesehen es war aber trotzdem echt cool...

Nach einem großen unwetter ging es weiter nach cape cost in die sklavenburg und liebe freunde ihr könnt euch nicht vorstellen wie menschen unwürdig diese männer und frauen damals behandelt wurden.es ist ein wunder das überhaupt jemand überlebt hatt.IN der zeit der sklaverei also über einen zeitraum von 300 jahren kammen  20 millionen der versklavten männer in den ländern dere die sie gekauft haben an.

Es wird jedoch davon ausgegangen das das 5 fache versklavt wurde und entweder in den sklavenburgen oder auf der überfahrt verstorben ist.Der mensch ist wirklich das schlimmste aller raubtiere.

es ist schlimm das sich überhaupt irgedein mensch das recht rausnimmt über einen anderen zu bestimmt.

naja das war unser tag den letzten haben wir noch gemeinsam am pool verbracht.

Abends sind die sina und ich nach hause gefahren und die beiden an flughafen. aber wir sind nicht wie gewohnt mit einem trotro,sondern da es schon zu spät war mit einem transporter der hinten eine große lade fläche hatte und nen paar verrostete gitte an der seite besaß nach hause gefahren,das war echt abgefahren und glaube ich ziemlich gefährlich :-)aber auch das haben wir zum glück überlebt.

jetz wird die zeit wohl relativ schnell vorbei gehen aber ich werde hier noch einiges machen und euch berichten...

ich grüße auch alle bis bald 

eure vici

 

 

1 Kommentar 2.3.11 20:31, kommentieren

Wochenende in Accra

hallo,

am samstag sind wir nach accra gefahren,auf deutschen strasen würden wir ungefähr ne halbe stunde brauchen hier gleich mal 2 oder mehr:-) hier brauch man viel zeit,die ich ja auch hier habe.

dort angekommen haben wir unser otel gesucht nachdem uns der taxi fahre irgendwo ausgesetzt hatt weil er selber keine ahnung hatte wo das is aber erstmal große töne gesuckt hatt.dann und wann sind wir dch dort eingetroffen und kurz dannach die Julia und die Michi (zur erinerung,die beiden mädels vom anfang meiner reise,die die moskitonetzte gebracht haben)

Auf direktem weg zum koala einkaufsmarkt,zur erklärung ein supermarkt wie man ihn bei uns kennt,davon gibts ungefähr 3 meines wissen hier.Darauf hin snd wir auf den einheimischen markt gegangen,da die marktfrauen ein sehr rassistisches verhalten uns gegenüberhaben,sind wir schon mehr oder weiger eingeschüchtert dort durch gelaufen.Doch eine der riessen schnecken erkäuferinnen hatt wohl mitbekommen das die sina sich ziemlic eckelt und ist mir nichts di nichts aufgesprungen und uns hinter her.bis eine der anderen marktfrauen mit der eine prügelei angefangen hatt wegen uns.wir haben uns dann aber ganz schnell ausm staub gemacht

nach einem anstregenden marsch durch die stadt sind wir auch völlig platt in unser bett gefallen,doch das nicht all zu lange denn gegen 1 uhr haben wir auffaalende schritte am ganag gehört dir immer näher zu userem zimmer kamen und wie ewartet hatt der ungekannte versucht in unser zimmer einzudringen.kurz nachdem die sina ihn aus panik angeschrien hatt,hatt er von unserem schloss abgelassen und ist gegenüber in das zimmer verschwunden.eine schlaflose nacht war smit vorprogramiert.

Todes fertig am nachsten tag sind wir in ein Auffangslager von kindern,die die polizei aufgreift,beispielsweisse strassenkinder, kinder die verloren gehen oder die bei kinderprostitutionen von der polizei aus ihren kreisen geretet werden.dort wird dann nach den familien ermittelt und findet man keine oder kann sie dorthin nicht zurück schicken kommen sie in ein sos kinderdorf/waisenhaus.ich war total schokiert das es hier Prostitutions häuser gibt die Kinder von 5-12 jahren anbieten,und das anscheinden relativ viel in der hauptstadt...

ein anderes projekt haben wir noch besucht eine schule im slum die vno den eltern selbst errichtet wurde.total schön,geordnet und liebevoll gehen die miteinander um,es geht wohl auch anders als hier.

da war unser ausflg nach accra sher undrucksvoll aber auch sehr anstrengend sowohl psychisch als auch physisch...

ich grüße euch all und denke das es die nächsten news ab nächster woche gibt,da ich am donnerstag meine mama und die silvia vom flughafen abhole und das wochenende mit ihnen verbringen werde:-)ich freu mich riessig...

lg vci

2 Kommentare 22.2.11 19:13, kommentieren

Hallo alle zusammen

Hallo ihr lieben,

da bin ich wieder,nach dem mich diese woche ein ziemliches tief erreicht hatt geht es mir wieder viel besser und ich fang an mich hier ein zugewöhnen.

ja alles is hier anders aber man gewöhnt sich wirklich schnell an diese dinge.seit gestern haben wir zu unserer großen freude wieder fliessendes wassser,was für uns bedeutet wir müssen nciht nach einem antrengen durchschwitzten tag unsere letzte kräfte daür aufbringe in den walt zu laufen,darauf zu hoffen das noch was in der kleinen wassrstelle ist und denn vollen eimer mit zusender belustigun der kinder zu uns hochzuschleppen.

da hier ja wirklich alles auf dem kopf getragen wird und das die kleinsten schon lerne ist es natürlich sehr lustig Oprunis(der weisse) zu sehen die mit der hand wassereimer tragen.ich finde es echt erstaunich was die für ein gewicht auf dem kopf tragen können und das auch noch ohne es auch nur annähernd festzuhalten;-)

Letzten sonnat waren wir am strand und haben uns mit den beiden mädels getroffen mit dene wi am anfang die  moskito netzte aufgehöngt haben.Im schlepptau hatten wir 2 heimkinder,der eine von dene der,den ich aufm arm haben auf dem einen bild war total eingeschüchtert vom strand,weil dort wohl das este mal in seinem leben war.aber nach und nach ist er aufgetaut und er hatte glücklicher weise dann doch seinen spaß.

Wir waren gestern in der hauptstadt im kino weil wir mal ein bisschen raus mussten,ähm ja wir saßen alleine im kinosall:-) Das kino ist in der shoppingmall was mit dem wahrenleben in Ghana nichts gemeinsam hatt.aber als verwöhnter europäer,was sauberkeit betrifft ist s dort wie urlaub.

die letzten tage regnet es immer öfter,ich hoffe mal schwer das die regenzeit nicht früher eintritt als geplannt.naja wir werden es sehen.aber auch der regen ist eine wohltat in einer stadt/land die von stikikem staub und gerüchen verpästet ist.

Morgen gehts nach Accra und wir werden wahrschinlich die beiden in ihr kinderprojekt dort und in einen slum begleiten.ich bin mal seh gespannt,wie das wird.

Ansonsten,ach ja ich freu mich schon riesig auf nächste woche donnerstag,da kommt meine mama und die silvia mich besuchen und bringen noch spenen aus deutschland mit:-)sobald die beiden da sind werde ich auch die fotos von unserem schlafraum der kleinen hochladen,ich hab nämlich dummer weise mein ladegerät vergessen:-//....

naja ich lieben ich vermisse deutschland und meine familie,bin aber seh dankbar das ich diese erfahrung hier machen kann und werde dsa beste daraus machen

es grüßt euch eure vici

1 Kommentar 18.2.11 21:36, kommentieren

12.2.11 22:06, kommentieren